Sandmandala

In ihrem grundlegenden Aufbau aus Kreis, Quadrat und Zentrum sind die vielschichtigen spirituellen Diagramme Abbild des Kosmos und spiegeln zugleich die Psyche des Menschen. Sie dienen als wichtige Meditationshilfen. Wie eine Landkarte weisen sie dem Praktizierenden den Weg zur zentralen Gottheit im Mittelpunkt des Bildes. Zuerst muss er die drei äusseren Ringe überwinden: den Flammenring der Läuterung, den Vajra-Ring der Einweisung in die Lehre und den Lotusring der Reinheit. Dann ist er bereit, durch eines der vier Tore in den Palast einzutreten. Hier visualisiert er jede der abgebildeten Gottheiten und nähert sich Schritt für Schritt dem innersten Bereich. Dieses Vordringen zur zentralen Gottheit ist gleichzeitig ein Vordringen zu der ihm innewohnenden reinen Buddha-Natur.

Bei Sandmandalas werden die Motive aus feinem, mit Farben vermischtem Sand gestreut. Der bunte Sand wird perfekt platziert, so dass nach tage- und teilweise wochenlanger Arbeit ein detailreiches Bild entsteht. Mandalas symbolisieren unter anderem die Vergänglichkeit alles Lebens und die Loslösung von der materiellen Welt, denn nach Fertigstellung eines Sand-Mandalas wird es wieder zusammengewischt und in einen Fluss gestreut – also der Erde wiedergegeben – und damit die Vergänglichkeit aller Dinge eindrucksvoll demonstriert.

Sandmandalas haben im tibetischen Buddhismus ....

Teilen Sie uns Ihre Erlebnisse und Erfahrungen mit.


Neue Sandmandala-Veranstaltungen 2015
Im Januar 2015 finden zwei Sandmandala-Veranstalung statt.
 
Der Abt Kunga Tenzin aus Mustang/Nepal kommt 2015 wieder nach Europa und erstellt je ein Sandmandala. Als Vorlage dient ihm die 16 Arhats.

Orte:
Seelbach / DE
05. - 11.01.2015

Magden / CH
18. - 25.01.2015





Mustang/Nepal

Menschen, Kulturen, Landschaften im Schatten des Himalayas
Dokumentarfilm von Toni Schweizer
 
Toni Schweizer berichtet in seinem Film übers Trekking ins alte Königreich Mustang nördlich von Annapurna und Dhaulagiri, von einer Reise zu den tanzenden „Dämonen“, von grandiosen Landschaften und faszinierenden Menschen – und vom Wirken des Schulvereins Lo-Manthang in dieser abgelegenen tibetischsprachigen Bergregion.
Die Doppel DVD ist aufgeteilt in 31 Kapitel, gibt Trekking Infos und berichtet über die Projekte des Vereins, übers Tenchi-Festival und vieles mehr.

Doppel-DVD Preis
CHF 28.00 (+ CHF 2.00 Versand)
€ 22.00 (+ € 2.00 Versand)
 
Bestellung: info@lo-manthang.ch oder
www.lo-manthang.ch/index.php?article_id=195&clang=0

 
Die Produktionskosten dieses Films und auch der DVDs sind von TS-Vision gesponsert.
Der Verkaufserlös kommt vollumfänglich den Projekten des Schulvereins Lo-Manthang zugute.



Ein Sandmandala entsteht

 
Film von Toni Schweizer
über ein Medizin-Buddha-Sandmandala in 6 Tagen erstellt von Khenpo Kunga Tenzin und Lama Tsering Tashi aus Mustang/Nepal
Dieser Film zeigt alle wichtigen Phasen -
die Anfangszeremonie, die Struktur, arbeiten mit dem feinen, farbigen Sand, die rituelle Auflösung des Mandalas und schliesslich die Übergabe des Sandes zurück an die Natur, ins Wasser.
 

 Weiter sind auf der DVD (in HD Qualität):
- Eine kurze Information zum allgemeinen Verständnis von Mandalas und dem Medizin-Buddha-
  Mandala im Besonderen.
- Vorstellung des Schulvereins Lo-Manthang (Magden) durch Sonngard Trindler (Präsidentin)
- Fotoserie von Mustang (Bruno Weiss)
- Möglichkeiten der Unterstützung von Kindern in dieser abgelegenen Region

Preis:
CHF 25.- (zuzgl. CHF 2.- Versand)
€ 20.- (zuzgl. € 2.- Versand)
Bestellung: info@lo-manthang.ch



Aktuelles

AMMA Europa 2016
- Die Welt umarmen -


AMMA
- Mata Amritanandamayi -
kommt auch dieses Jahr
wieder nach Europa.




Mustang / Nepal
Menschen, Kulturen,
Landschaften im
Schatten des Himalayas

Toni Schweizer berichtet in seinem Dokumentarfilm
übers Trekking ins alte Königreich Mustang, von einer Reise zu den
tanzenden „Dämonen“, ....




DVD MandalaChakrasamvara Mandala - Ruhrtriennale 2011 © Real Fiction Filmverleih
Der Film Mandala von Christoph Hübner und Gabriele Voss zeigt in grosser Ruhe und Eindringlichkeit die Entstehung und Zerstörung des bisher weltgrössten Sandmandalas  .......